Von Halil Uzun publiziert am 25. März 2019

Effizientes Inventory Management für Online-Shops

Die Aufgabe eines Online-Shopbetreibers ist es, sicherzustellen, dass Produkte so effizient wie möglich von der Entstehung bis zum Verbraucher gelangen. Unabhängig davon, ob der Bestand derzeit mit Excel-Listen, ERP-Software oder SaaS-Anwendungen verwaltet werden, braucht der Erfolg und das Wachstum eines Online-Shops über alle Plattformen einen nahtlosen Fluss des Inventars. Zu diesen Plattformen zählen Marktplätze wie Amazon oder AliBaba, eigene Online-Stores und Orte, an denen Produkte an Endkunden gelangen.

In unserem Blogbeitrag erklären wir, wie der Bestand von Online-Shops optimal verwaltet werden kann, decken Schlüsselstrategien der Bestandsführung auf und helfen Ihnen dabei zu entscheiden, ob Magento 2 für Sie das Richtige ist.

Channel-übergreifende Synchronisierung

Die erste Schlüsselstrategie für ein erfolgreiches Bestandsmanagement ist die Synchronisierung der Vertriebskanäle mit dem ERP-System.

Eines der häufigsten Herausforderungen, denen sich E-Commerce-Manager stellen müssen, ist das fehlende Zusammenspiel zwischen Online-Kanälen und dem ERP-System. Wenn das ERP-System inakkurate Bestandsdaten aufweist, kann es zu Über- oder Unterbeständen führen, was letztlich zur Folge hat, dass Endkunden woanders einkaufen oder nach ihrer Bestellung enttäuscht werden.

Ein Überbestand mag verlockend klingen, da so die Kundennachfrage stets befriedigt werden kann, jedoch gibt es mehrere Nachteile: Produkte können veralten, die Lager- und Versicherungskosten steigen, Kapital wird gebunden oder verderbliche Güter werden schlecht. Vice versa führt ein Unterbestand dazu, dass potenzielle Verkäufe und Neukunden verfehlt werden.

Der moderne Kunde erwartet beim Online-Shopping einen sofortigen Zugriff auf Artikel. Umso wichtiger ist es daher für Unternehmen, dass Bestände über alle Unternehmenskanäle hinweg konsistent sichtbar und akkurat sind, damit Kunden die Möglichkeit geboten wird, sich 24/7 selbst bedienen zu können und ihnen dabei hinsichtlich des Bestands Echtzeitdaten angezeigt werden.

Sofern Bestände inkonsistent sind und nicht den Bestand in Echtzeit darstellen, können folgende Probleme auftreten:

  • Der Bestand ist im Leerlauf
  • Bestellungen werden storniert
  • Der Versand verspätet sich
  • Kunden geben schlechte Bewertungen ab
  • Der Markenruf verschlechtert sich

Derartige Fallstricke können vermieden werden, indem der E-Commerce und das ERP-System integriert werden, um eine zuverlässige Bestandsverfolgung zu garantieren.

Magento 2 und ERP-System integrieren?

Magento 2 bietet sowohl für Unternehmen mit B2B- als auch mit B2C-Schwerpunkt eine On-Premise wie auch Cloud-Based Variante, mit der sich ERP-Systeme effizient integrieren lassen, um Echtzeitdaten zu erfassen. Dank der tiefen Vernetzung stellt Magento sicher, dass Shopbetreiber akkurate Informationen über den Bestandsfluss erhalten, um Bestandsüberschüsse oder -unterschüsse zu vermeiden.

Durch die Automatisierung und Synchronisierung von Bestellungen gewährleistet Magento außerdem einen gut gedeckten Bestand, der Shopbetreiber informiert, sobald die festgelegte Bestandsschwelle erreicht ist. Durch diese Art der Verknüpfung bieten sich Online-Shops neue Möglichkeiten, innovative Strategien, wie z. B. "Buy online, pickup in Store" zu integrieren, um so Bestände schneller und effizienter zu bewegen, die Nachfragebefriedigung zu optimieren und letztlich den Umsatz zu steigern.

Zusätzlich bietet Magento 2 integrierbare Marktplatz-Erweiterungen für Anbieter wie AliBaba, Amazon, eBay uvm. Die Integration dieser Marktplätze ermöglicht ein konsistentes Bestandsmanagement über alle Kanäle hinweg und stellt Kunden wie auch Teams ein maßgeschneidertes Vertriebsnetz zur Verfügung, das einen effizienten Bestandsfluss ermöglicht.

Inventory Analytics als langen Hebel nutzen

Die zweite Schlüsselstrategie in Sachen Inventory Management ist eine fortlaufende Bestandsanalyse mit der richtigen Lösung, um den Profit zu maximieren. Durch zentralisierte Kunden- und Bestelldaten sowie Inventarinformationen werden Magento 2 Nutzer befähigt, die Inventarproduktivität wie folgt zu steigern:

  • Tracking des Inventars und Sales Analytics
  • Identifikation von Trends, um akkurate Forecasts zu erstellen
  • Einsatz vorausschauender Software, um Bestandsaufstockungen zu ermöglichen
  • Bereitstellung akkurater Bestandsinformationen an Kunden, um Verkäufe und Profit zu maximieren
  • Effektivierung des gesamten Inventar-Flusses

Diese Daten können dazu genutzt werden, um umsetzbare Erkenntnisse zu Top-Sellern oder Produktverkäufen je Kanal zu gewinnen, um daraus Strategie- sowie Investitionsentscheidungen herzuleiten. Die Einführung neuer Produkte oder das Hinzunehmen neuer Kanäle in das Unternehmens-Ökosystem sind nur einige der möglichen Maßnahmen, zu denen die Analyse verhelfen kann.

Die Analysefunktionen von Magento 2 ermöglichen es, Endkunden einen signifikanten Mehrwert, z. B. durch maßgeschneidertes Up- und Cross-Selling sowie der Segmentierung von Storefronts zu bieten. Kunden erhalten in der Folge passende Produkte, die auf ihre Interessen zugeschnitten sind. Dadurch werden Conversions maßgeblich optimiert und der Umsatz signifikant erhöht.

Ein modernes E-Commerce-Ökosystem erfordert eine Plattform, die Vertriebskanäle synchronisiert, Bestandsanalysen zulässt und Systeme zu einem Omnichannel-Netzwerk integriert. Diese Komponenten verhelfen Unternehmen dazu, Produkte nahtlos von der Produktion bis zum Endverbraucher zu transportieren und ermöglichen es B2B- wie auch B2C-Unternehmen ihre E-Commerce-Ansprüche zu erfüllen.

Wir ziehen ein Fazit

Studien beweisen: ein gutes Inventory Management erhöht die Kundenzufriedenheit. Unabhängig davon, welche Software im Einsatz ist, ist für einen modernen Online-Shop eine Integration zwischen Vertriebs- und Inventarkanälen unausweichlich. Magento 2 bietet eine einfache und effiziente Integration mit einer Vielzahl von ERP-System-Anbietern, wie z. B. SAP B1. Dennoch ist eine professionelle Beratung sowie eine technische Konzeption immens wichtig, sodass im Resultat Daten akkurat und in Echtzeit dargestellt werden können.

Für eine kostenlose Beratung für Ihr individuelles Integrationsprojekt, bei dem Ihre und die Anforderungen Ihrer Kunden im Vordergrund stehen, können Sie uns kontaktieren.

Digitaler Espresso E-Commerce